Text = Klick ins Bild solarlux-cero-schiebesystem

Reportage - Der absolute Durchblick

Im beschaulichen Ort Münsing, südlich von München, entstand ein moderner Wohnbungalow, der durch sein besonderes Tageslichtkonzept auffällt. Die Herausforderung bei der Planung: das wenige Umgebungslicht so weit wie möglich in den Wohnraum zu leiten. Gelöst wurde die Aufgabe äußerst elegant - mit einer hochtransparenten Fassade, die mit dem verschachtelten Bau optimal zusammenspielt.

 

 


Text = Klick ins Bild schiebe-tuer-cero-solarlux

Das bis vor kurzem unbebaute Grundstück liegt am Rande der Gemeinde. Auf 350 m ² fand sich Platz genug für ein Wohnhaus samt Garten. Der eigentliche Baugrund ist dicht am angrenzenden Wald. So zeigte sich die umliegende Baumbepflanzung weit höher als die Dachkante des geplanten Flachbaus - eine Situation, die nach einem Raumkonzept verlangte, welches sich auf das verbleibende Umgebungslicht konzentriert.


Text = Klick ins Bild schiebefenster-system-cero

Elegant zusammengewürfelt

Der Bungalow wird durch drei unterschiedlich gestaffelte Kuben charakterisiert. Mit einer Fläche von 48 m² beinhaltet der größte Kubus den Wohn- und Küchenbereich, der leicht versetzte und mit 38 m² zweitgrößte eine Erweiterung des offenen Wohnbereichs sowie die Garage. Der mit 18 m² kleinste und am wenigsten transparente Kubus beinhaltet das Badezimmer sowie eine Nische, in der eine Couchsitzgruppe Platz findet und so das Wohnzimmer markiert. Die Innenräume der Kuben wirken von außen fast getrennt, doch im inneren ist zu bemerken, wie sehr die Offenheit der Kuben die Räume aus ihrer Statik befreit.


Text = Klick ins Bild schiebetuer-solarlux-cero

Durch die leicht unterschiedlichen Höhen der Kuben sind kleine Lichtbänder im Deckenbereich entstanden. Die eigentliche Raumhelligkeit wird jedoch mit der vertikalen Verglasung auf drei Gebäudeseiten geschaffen: Der mittlere Kubus wird ganzflächig und von gegenüberliegenden Seiten mit Licht versorgt. An ihn grenzt der zweite Kubus, der mit seiner Über-Eck-Verglasung Durchsichten schafft, die den Wohnraum dezent strukturieren und wie ein Lichthof in den Innenraum wirken. Während die Konstellation der einzelnen Kuben den optimalen Lichtfluss bestimmt, sorgt der Dachüberstand für den notwendigen Schatten, der die Terrasse zu einem erholsamen Plätzchen werden lässt.


Text = Klick ins Bild schiebe-system-cero

Der Neubau wurde so geplant, dass das Umgebungslicht von gleich drei Richtungen in den Wohnraum geleitet wird. „Der Garten sollte soweit es ging in das Wohnkonzept integriert werden. Gerade hier taten sich durch die Beschaffenheit des Grundstücks einige Freiheiten auf, denn trotz der schwierigen Lichtsituation bot die dichte Randbewachsung einen diskreten Raum, der bis zu seinen Grenzen ausgelotet werden konnte. Ein Anspruch, den wir mit einem hohen Anteil an Glas in der Fassade lösen konnten“, so die Architektin. An dieser Stelle machen sich die Eigenschaften der verglasten Fassaden bemerkbar. Mit den weiten Glasflächen des Schiebefensters cero wird der Bungalow von gegenüberliegenden Seiten mit reichlich Licht versorgt, von innen ist das Gartenpanorama von jedem Winkel aus sichtbar.


Text = Klick ins Bild cero-schiebewand-system

Die schmalen Profile von cero verstärken den Effekt: Mit 34 mm sind sie gerade einmal so breit wie zwei Finger. Durch seinen Fokus auf das Wesentliche wirkt der Bungalow von außen betrachtet äußerst konzentriert. Der Kamin, der sich wie eine tragende Säule mitten im Raum befindet, schafft mit seiner gläsernen Einfassung einen zusätzlichen Durchblick. Die weiten Sichtachsen vom Innenraum in die Umgebung setzen auf ein befreites Raumgefühl und loten die räumliche Tiefe des Grundstücks gekonnt aus. Auf allen drei Lichtseiten des Bungalows werden mit cero Öffnungen geschaffen, die nicht nur den Durchblick durch das ganze Gebäude erlauben, sondern auch ein barrierefreies Durchlaufen von einer Gartenseite zur gegenüberliegenden.


Text = Klick ins Bild cero-schiebewand-solarlux

Die größte Öffnung erlaubt cero im mittleren Kubus, hier lässt sich das Schiebefenster auf einer Breite von ca. 2,40 motorisch oder per Hand öffnen. Auch in Punkto Wärmedämmung erweist sich das Schiebefenster als hervorragende Lösung für die transparente Bungalowfassade: dreifachverglast mit einer Wärmedämmung von Ug = 0,7 Wm²K besitzt sie Passivhausniveau. Trotz der großflächigen Offenheit bietet cero eine neue Qualität an Sicherheit: Mit der hohen Einbruchhemmung RC3 ist cero in seiner Größenordnung eines der sichersten Schiebefenster auf dem Markt.